Das Betreuungsangebot für betagte Menschen in Vorarlberg ist so gut wie das Zusammenspiel der verschiedenen Dienstleister. „Weder Pflegeheime noch mobile Dienste entfalten ihre Qualität als isolierte Inseln, die Stärke des Systems liegt in der Kooperation“, betont Landesrätin Greti Schmid. Deshalb fördert das Land die Weiterentwicklung des „Betreuungs- und Pflegenetzes Vorarlberg“, um die Zusammenarbeit künftig noch besser zu planen und abzustimmen.

In Vorarlberg haben wird die österreichweit einmalige Situation, dass im Rahmen des Betreuungs- und Pflegenetz Vorarlberg alle Anbieter von Betreuungs- und Pflegeleistungen für ältere Menschen gemeinsam an einem Tisch sitzen. Dies sehen wir als eine wichtige Voraussetzung, um den wachsenden Anforderungen in der Betreuung und Pflege älterer Menschen gerecht zu werden.

In der Zusammenarbeit ambulanter und stationärer, öffentlicher und privater Einrichtungen sowie aller in der Betreuung und Pflege tätigen Personen können wir die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen gemeinsam meistern.

Zählerbild für die Statistik